Donnerstag, 2. Juli 2015

Körbe aus Seil


Schon eine ganze Weile hab ich solche "Seilkörbe" auf meiner "möchte-ich-unbedingt-ausprobieren-Liste". Nun habe ich bei Isipopisi (sehr schöner Blog übrigens) wieder solche hübschen Körbe bewundern können. Und weil ich grad Urlaub habe, hab ich direkt eine Rolle Seil bestellt und gleich losgelegt! 

Ich werde hier nicht auch wieder Anleitungen verlinken. Schaut einfach bei Isipopisi. Nur einen Farbtipp hab ich noch dazu:

Für meinen ersten Korb hab ich das Seil nämlich bemalt. Dafür habe ich Acrylbastelfarbe genommen, die ich noch mit Wasser verdünnt habe. So wirkt die Farbe nicht wie eine Beschichtung sondern zieht ganz gut in die Fasern ein und man kann die Flechtstruktur weiter gut erkennen. Die Farben verlaufen auch, wenn man unterschiedliche Farbtöne nass in nass aufträgt. Gefällt mir besonders gut, hat was von Aquarell. Außerdem fühlt sich das Seil so auch weiterhin nach Baumwollseil an. Ganz schön bunt, was?


Die Farben habe ich extra zu meinem Sofa ausgewählt, das genau diese Farben hat. Und es passt wunderbar, finde ich!


Das Körbchen ist 15 Zentimeter hoch und 19 breit. Dafür gingen etwa 16 Meter Seil drauf. Am Ende hab ich das Seil per Hand als Spirale auf den Korb genäht, ein besonders schöner Abschluss, finde ich! 

Die Möglichkeiten sind endlos: Schalen, große Körbe, Einkaufskörbe oder -taschen, unterschiedliche Henkel, Formen und Größen. Für zwei kleine Körbchen liegt das Seil schon bereit: 


Einen großen Korb möchte ich dann auch noch unbedingt nähen. Und ihr? Habt ihr nun auch Lust bekommen, Körbe zu nähen?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen,
ich hätte gerne gewusst welche Stärke man als Kordel nimmt.
4er oder 5er (mit Seele, hält das die Nähmaschine aus?)

einen guten Tag wünscht Käthe

Kathi Pirati hat gesagt…

Hallo Käthe, ja ich hab das 5mm Seil mit Seele genommen. Mit ner Jeansnadel (oder ähnlich dicken Nadel) geht das ziemlich gut zu nähen. Liebe Grüße und viel Spaß beim Körbenähen! Kathi Pirati