Donnerstag, 11. Juni 2015

Gefilzte Sitzmatten


Mit meiner Freundin Anne hab ich letzte Woche bei schönstem Wetter einen regelrechten Hippie-Tag im Garten veranstaltet! 

Wir haben große Sitzmatten gefilzt. Ich hatte noch ziemlich viel von einer grauen, recht groben Filzwolle im Vlies - genau richtig für eine robuste Matte. Alles andere ist Merinowolle (mulesingfrei).


Das Wasser haben wir in einem Kessel über dem Feuer heiß gemacht. Später haben wir dort auch noch eine Suppegekocht. Mit Gemüse und allerlei Wildkräutern - lecker!


Draußen konnten wir so richtig freigiebig mit Wasser und Schaum sein. Wir sind auf der Wolle herumgestapft, getanzt, gehüpft, bis sie so dicht gefilzt war, dass wir sie kräftig walken konnten.


So große Flächen brauchen schon ein wenig Geduld und auch einiges an Muskelkraft, bis sie zu einem festen Filz verarbeitet wurden.


Während wir unsere Hippie-Gemüsesuppe am Feuer aßen, konnten die Matten am Zaun schön abhängen und trocknen.


Hach, solche Tage brauch ich öfter, das war wie ein kleiner Urlaub!

1 Kommentar:

Marieke hat gesagt…

Das sieht nach einem sehr lustigen Tag aus! Eure Sitzkissen sind toll geworden!