Sonntag, 23. November 2014

Apfelkuchen

Mmmh, zum Sonntag ein Stückchen Kuchen gefällig?


Dieser Apfelkuchen geht auch ganz fix und ist einfach köstlich!

Zutaten für den Teig:
  • 100 Gramm Butter
  • 110 Gramm (Rohrohr-) Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Zitrone oder einer Orange (beides lecker!)
  • 200 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
Zutaten für den Belag:
  • 500 g säuerliche Äpfel
  • 3 Esslöffel Quittengelee (oder Aprikose)
Außerdem:
  • Butter für die Form
  • eventuell etwas Puderzucker zum Bestäuben

So wird's gemacht:
  1. Aus den Zutaten für den Teig einen Rührteig herstellen und in eine gefettete Springform (oder ähnlich große, ofenfeste Form) geben.
  2. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Apfelspalten gleichmäßig auf den Teig legen und etwas eindrücken. Beim Backen sinken sie auch noch etwas ein.
  3. Im vorgeheizten Ofen bei 190°C etwa 30 bis 40 Minuten backen. 
  4. Quittengelee in einem Topf erhitzen und glatt rühren. Den noch heißen Kuchen damit bestreichen.
  5. Optional: Eine kleine Ecke naschen.
  6. Nach dem Abkühlen den Kuchen mit etwas Puderzucker bestäuben. 
Lecker! 

1 Kommentar:

Lieblingsschwestern hat gesagt…

Hallo liebe Kathi!
Mmmhh der sieht ja super lecker aus!
Wünsch dir noch einen tollen Abend und einen schönen Wochenstart!
Ganz liebe Grüße
Kathi