Sonntag, 23. November 2014

Adventskalender-Tipp

Nun sind es nur noch wenige Tage bis die Adventszeit beginnt. Nicht mehr lang und es werden die ersten Türchen der Adventskalender geöffnet. 

Oder vielleicht die ersten Seiten...?

Ich stelle euch heute ein großartiges Adventskalender-Buch vor:




Ein Adventskalender ohne Schokolade, ohne Spielzeug, ohne "Killefit". Aber soooo voll mit wunderbaren Ideen zum Mitmachen, Nachmachen, Basteln, Rätseln, Freuen! Toll illustriert ist er noch dazu. 

So führt eine etwas schrullige Familie durch die 24 Dezembertage, die man mit jeder neuen Seite etwas besser kennenlernt. In Bildern wird am Rand ganz nebenbei und ohne Worte eine kleine Geschichte von deren Weihnachtsvorbereitungen erzählt.

Jeden Tag gibt es eine Seite mit einer illustrierten Szene aus dem Leben dieser Familie. Am rechten Rand dieser Seite kommt mit jedem Tag ein Sternchen dazu. Das ist nur ein Beispiel für viele nette Details, mit denen dieser besondere Adventskalender gespickt ist. Die linke Seite daneben hat immer einen hübschen Allover-Print. 


Nun das Tollste: Die Mitmach-Seiten müssen erst (mit einem Brieföffner oder so) göffnet werden, bevor man sie durchstöbern kann! Jeden Tag bis Weihnachten, ritsche-ratsche, darf eine (perforierte) Buchseite aufgetrennt werden. Sowas gefällt mir. Sehr!

Und dann findet man auf den Doppelseiten nicht bloß eine Adventsidee, nein, es gibt jeden Tag viel zu entdecken. Was mir besonders gut gefällt: Es sind auch immer Anregungen für die ganze Familie dabei, zum Beispiel ein Last-Minute-Adventskalender für die ganze Familie oder Vorschläge zum Erfinden eines Familienkeksrezepts...

Auch die Geschichte der verrückten Familie geht auf den Doppelseiten weiter!


Außerdem gibt's auch immer wieder Antworten auf manche Weihnachtsfragen: Was heißt denn eigentlich Advent? Woher kommt der Adventskalender? Na, wer weiß es?

Für alle, die nun meinen, das Buch sei nur was für eine Saison: Quatsch! Diese Vielseitigkeit und die Fülle an Ideen, die lustigen Illustrationen und die "mitlaufende" Familiengeschichte machen das Buch zu einem tollen Adventszeit-Begleiter auch für die kommenden Jahre. Klar, die Seiten kann man nicht erneut aufreißen. Aber ab dem zweiten Jahr ist es eben einfach eins dieser schönen Adventsbücher, in dem tolle Ideen für die ganze Familie drin stecken und die man immer wieder gern hervor holt!

1 Kommentar:

Martina hat gesagt…

Tz ... ich habe heute abend ärger bekommen, weil ich "gespickt" habe....okay, nur so lange, bis ich erklärt habe, dass das spicken den unterschied macht zwischen "wir öffen die Seite, wenn ihr heim kommt" und "wir öffnen die Seite zur Gute-Nacht-Geschichten-Zeit" :D.