Samstag, 10. Mai 2014

Viele Projekte, wenig Zeit


Ihr merkt es schon, ich komme gerade kaum zum Bloggen, zum privaten Zeichnen auch so gut wie nicht. Für ein neues Buch bin ich allerdings wieder sehr fleißig - an der Tastatur, auf dem Papier und draußen in der Natur.

Und sonst so:

Gestern ist ein tolles, neues Projekt angelaufen. Ich gebe im Rahmen des Kulturrucksack NRW einen Nähkurs für Teenie-Mädchen in einem Jugendzentrum im Nachbarort. Wir starteten mit einer Handy- oder MP3-Player-Hülle aus Fleece. Die kann ganz individuell gestaltet werden, das Muster wird aufgenäht. Zum Vorzeigen hatte ich mich für ein ganz einfaches, aber schickes Design entschieden. Die Mädchen, obwohl zum Großteil noch nie an einer Nähmaschine gesessen, haben sich alle für viel kompliziertere Muster, teilweise Buchstaben und andere schwierige Formen entschieden. Fertig geworden sind wir nicht, vor dem Designen und Nähen der Handyhüllen stand ja erstmal das Vertrautmachen mit den Maschinen auf dem Programm. Sieben weitere Termine finden noch vor den Sommerferien statt. Ich bin ganz gespannt, wie es so weiter gehen wird. Die Mädchen haben größtmöglichen Freiraum für eigene Ideen und Wünsche.


Ansonsten wird bei uns gerade umgebaut. Seit Dienstag finden hier Trockenbauarbeiten statt. Meine obere Etage im Haus wird nun durch eine neue Wand und bald durch eine selbstgebaute Schiebetür abgetrennt. Damit auch weiterhin etwas Tageslicht ins Treppenhaus fällt, wird ein Fenster in die Wand eingebaut. Das werde ich morgen streichen. Es ist ein gebrauchtes Holzfenster, das schon eine Weile auf dem Scheunenboden auf einen neuen Einsatzbereich gewartet hat. Ich habe mir dafür Lehmfarben ausgesucht, die anschließend mit Lappenwachs versiegelt werden. Die Treppenhaus-Seite wird grün, die Seite zu meinem Flur "dunkelweiß". Die Wände später genau umgekehrt. Auch hier bin ich gespannt auf das Ergebnis!

Keine Kommentare: