Montag, 17. Februar 2014

Jeden Tag: 17. Februar - Schwarzes Ungeheuer


Dieser stattliche Kater macht seit Monaten die Gegend unsicher. Er ist der Bösewicht, der letztes Jahr mein armes Karlchen so oft ganz übel verkloppt hat. Bei den Nachbarn hat er letztens wieder zugeschlagen. Außerdem markiert er überall auf dem ganzen Grundstück, auch in der Scheune. Und er jagt mein Graufüßchen. Er ist jeden Tag hier. Geht gar nicht mehr weg. Karlchen ist schon abgehauen. Die anderen sind alle total verunsichert. Graufüßchen ist wohl rollig. Letzten Monat fand ich es für eine Kastration zu kalt, weil ja der Bauch dann nackig rasiert wird und sie nur draußen lebt. Nun hab ich einen Termin für Donnerstag gemacht.


Er ist gar nicht mehr so scheu wie noch letzten Sommer. Gestern ist er mir schon um die Beine gestrichen. Und das Foto hab ich ohne Zoom mit dem Apfelfon fotografiert (Beweise sammeln). Er ist nicht kastriert, vielleicht wäre er netter, wenn er es wäre. Wenn ich ihm so nah komme, find ich ihn gar nicht mehr so monstermäßig. Er ist sehr flauschig. Und hat eine wirklich süße, kleine, schwarze Nase. Und so ca. fünf bis sieben weiße Haare auf der Brust. Aber eigentlich hasse ich ihn, weil er meine armen Katzen tyrannisiert. Und darum werde ich ihn fangen und ins Tierheim bringen. Ich wüßte nicht, wem er gehört. Aber er ist gut genährt. Sehr gut genährt für einen unkastrierten Kater. Naja, mir auch egal, ob er einen Besitzer hat. Hätte der mal schon eher dafür sorgen sollen, dass die Eier abkommen, dann wäre er friedlicher. Also liegt es nun an mir. Ich werde es mit einem Kopfkissenbezug probieren. Eintüten, in die Transportkiste stecken und ab zum Tierheim mit dem Satansbraten! Drückt mir mal die Daumen...

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Oh ja!!! DIE drücke ich Dir.
Der sieht ja echt fies! aus.

WEG mit dem Störenfried!
Viel Erfolg beim fangen.

Hoffentlich nehmen die ihn auch beim Tierheim.

LG S.