Donnerstag, 19. Dezember 2013

Strickliesel-Tannenbäumchen (mit Anleitung)


Ich hab wieder mit Stricklieselschnüren experimentiert und passend zur nahenden Weihnacht ein paar Tannenbäumchen daraus gebastelt.

Dafür habe ich 4-fädige und 6-fädige Sockenwolle in unterschiedlichen Grüntönen verwendet. Außerdem Holzperlen, Graupappe (Rückseite von einem Block Papier), frische Zweige, Tontöpfe und Sand (evtl. Vogelsand).

Die Schnur für ein Bäumchen muss etwa 2,5 Meter lang sein, man kann aber auch mehrere Schnüre aneinander stückeln. Die Perlen habe ich auf unterscheidliche Weise angebracht:


Beim 1. Bäumchen habe ich die Perlen vor dem Stricklieseln auf das Garn gefädelt und alle paar Zentimeter in das Gestrick rutschen lassen.

Für den Schmuck des 2. Bäumchens habe ich zuerst die Schnur hergestellt. Dann hab ich auf der Innenseite der Schnur ein Stück Garn entlang gefädelt und alle paar Zentimeter heraus kommen lassen, um eine Perle aufzufädeln.

Bäumchen No. 3 hab ich die Perlen erst im Anschluss aufgeklebt.

Probiert aus, was euch am ehesten gefällt. Bei der ersten Methode lässt sich die Schnur nicht so exakt und glatt wickeln. Und ich finde, genau dieses Weihnachtsbäumchen ist das Schönste! Eben weil es so unperfekt ist und viel lebendiger wirkt.

Für die Baumform habe ich einen Kreis mit 20 cm Durchmesser aus Graupappe geschnitten. Gedrittelt können drei Bäumchen daraus werden - einfach wie eine Spitztüte zusammenrollen und festkleben. (Ich habe Heißkleber genommen.)

Ein Ende der Stricklieselschnur wird oben an der Spitze festgeklebt und dann ganz dicht um die Form gewickelt. Alle paar Zentimeter muss die Schnur mit Kleber befestigt werden.

Für den Stamm wird ein passender Zweig mit dem Taschenmsser angespitzt. Darauf wird der Baum gesteckt. Das andere Ende kommt in einen Tontopf. Der muss dann nur noch mit Sand gefüllt werden und schon steht das Stricklieselbäumchen wie eine Eins! 

Also, drückt euren Kindern die Strickliesel in die Hand! Oder strickt selber lange Schnüre - auf dem Sofa, die Füße hochgelegt, duftender Tee dazu, gute Musik oder ein schönes Hörspiel. Klingt doch ganz gemütlich oder?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Total süsse Idee.
Nur leider bin ich zu blöd eine Strickliesel zu "bedienen"

LG und Frohe Weihnachten S.

Kathi Pirati hat gesagt…

Das ist wirklich soooo simpel! Da gibt es sicherlich auch Videos im www, die dabei helfen! Probier's mal aus!

Anonym hat gesagt…

Huhu, wie hast Du es bei Variante 1 geschafft die Perlen mit durch das kleine Loch in der Strickliesl zu bekommen? Finde den ersten Baum auch ähm schönsten, aber da passen die Perlen nicht nur durch :( LG, Mary

Kathi Pirati hat gesagt…

Huhu, Mary! Ich hatte dieses Problem auch erst. Ich habe mehrere Stricklieseln, der Innendurchmesser ist nicht immer gleich. Bei der einen bleiben Perlen stecken, bei der anderen passen sie durch. Vielleicht macht es auch Sinn, kleinere Perlen zu nehmen. Ansonsten nimmst du Variante 2 und fädelst die Perlen "durcheinander" auf. Hoffe, das hilft dir. LG Kathi Pirati

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Ich finde die Idee soooo schön, und würde das gerne nach machen. Nur leider steh ich etwas auf dem Schlauch, wie du das "Unterteil" aus Pappe gemacht hast. Könntest du es mir vielleicht noch mal erklären?
Vielen Dank schon mal im Voraus!
Gruß Natalie

Kathi Pirati hat gesagt…

Liebe Natalie, hm, ob es anders erklärt auch verständlicher wird? Du machst einen Pappkreis mit 20 cm Durchmesser. Den schneidest du in drei gleichgroße "Tortenstücke". Diese Stücke formst (rollst) du dann zu Spitztüten. Wie eine Schultüte oder so. Hilft das weiter? Viele Grüße!

Viktoria Witte hat gesagt…

Ich habe den Kreis gedrittelt? Brauche ich für eine Spitztüte 2,50m Schnur? Das kommt mir soviel vor.

Lg Viki

Kathi Pirati hat gesagt…

Hallo Viki. Die Schnur wird recht eng aneinander gewickelt. Ich hatte das damals abgemssen und diese Angaben hier gemacht. Mehr kann ich dir nicht anbieten, du musst es wohl ausprobieren. Da ich aber noch nie Beschwerden bekommen habe, gehe ich davon aus, dass alles stimmt. Viel Spaß beim Stricklieseln! Kathi