Freitag, 1. November 2013

Herbstwoche 2013 - Freitag


Heute denken wir schon an Weihnachten! 

Die Erwachsenen machen schon eifrig Pläne, was sie ihren Lieben zu Weihnachten schenken wollen, haben vielleicht schon Geschenke besorgt oder sogar welche selbst gemacht. Die Kinder tragen eifrig Wünsche zusammen, für ihre Wunschzettel ans Christkind. 

Wir sammeln heute Weihnachtsgeschenke draußen in der Natur. Nicht für uns, nicht für Mama, Papa, Oma, Opa, Tante, Nichte, beste Freundin... Nein, heute sammeln wir Weihnachtsgeschenke für die Wintertiere in unserem Garten! 

Vögel, Eichhörnchen und Co. werden sich freuen, wenn sie an Weihnachten ein paar besondere Leckereien im Garten finden werden! 

Bei einem schönen Spaziergang durch Wald und Feld findet ihr sicherlich noch einige gute Dinge, zum Beispiel die letzten Holunderbeeren, Brombeeren, Himbeeren. Schlehen gibt es auch noch, Hagebutten blitzen überall aus den Hecken hervor. An Rändern von abgeernteten Maisfeldern könnt ihr einzelne Maiskörner aufsammeln. Vielleicht habt ihr Glück und findet ein paar Haselnüsse - hier waren die aber im Sommer schon alle von den Büschen stibitzt.

Im Garten (oder auch an öffentlichen Obstwiesen) könnt ihr die letzten Äpfel und Birnen aufsammeln und auch über ein paar Walnüsse freuen sich manche Tiere sicherlich! Aus den Sonnenblumen pult ihr die Kerne heraus.

Sammelt und pflückt aber nicht alles, was ihr findet. Schließlich brauchen die Tiere auch jetzt Futter!


Die Nüsse werden etwas gesäubert und zum Trocknen zur Seite gelegt. Auch Mais und Sonnenblumenkerne werden luftig und trocken gelagert. Die Früchte können eingefroren werden. Äpfel und Birnen dafür am besten halbieren. Wer keine Kühltruhe hat, kann die Früchte auch trocknen, da müsst ihr aber drauf achten, dass sie nicht schimmeln.

Und dann kann Weihnachten für die Tiere kommen!

Keine Kommentare: