Samstag, 7. September 2013

Na, das wird ein Spaß!


Ich habe mich entschlossen, alle vier Katzenkinder hier zu behalten. Notgedrungen. Also, besser gesagt: Ich habe mich darauf eingestellt, dass sie alle hier bleiben. Denn: Niemand will sie aufnehmen...

Ich habe Aushänge gemacht, sogar eine Anzeige im hiesigen Wochenblatt geschaltet - nix! Keiner will sie. 

Hier im Tierheim sitzen bald 80 (!) Katzen, die ebenfalls ein neues Heim suchen. Aushänge "Katzenbabys abzugeben" findet man derzeit auch überall, beim Bäcker, im Supermarkt... 

Ok. Dann hab ich hier jetzt eben sechs Katzen rumlaufen. Angeschafft habe ich mir davon keine. Alles Zufallskatzen.

Größtes Problem: 5 von ihnen, nämlich die Kleinen und die Mama, müssen noch kastriert werden. Kosten: 400 Euro! Leider, leider übernimmt hier niemand (Gemeinde oder Tierschutzorga) auch nur einen Teil der Kosten. 

Und leider wollen die meisten Menschen auch einfach nicht verstehen, warum sie ihre Katzen kastrieren lassen sollten. Kostet ja Geld. Und Katzenbabys kann man ja dann einfach immer verschenken. Oder sich selbst überlassen. Dann ziehen die irgendwann in die weite Welt hinaus. Unkastriert natürlich. Und dann gibt es noch mehr Katzen.

Außerdem gibt es Menschen, die der Ansicht sind, eine Katze muss mindestens einmal Junge bekommen haben, damit sie glücklich ist. Und dann finden sie die Babys so süß. Und dann gibts eben immer wieder süße, kleine Katzenbabys. Kann man ja verschenken.

Klar, wenn man jemanden findet... Klappt bestimmt meistens. (In meinem Fall nun nicht, egal.) 

Jedenfalls: Das ist eine unverantwortliche Denkweise! Katzen müssen kastriert werden! Auch die ganzen Bauernhofkatzen. Oder gerade die. Aber besonders den meisten Landwirten sind Katzen völlig egal. 

Hilf mit, Katzenleid einzudämmen und lass deine Katzen kastrieren! Bei ein oder zwei Tieren sind die Kosten überschaubar. Und viele Gemeinden oder Tierschutzvereine übernehmen einen Teil der Kosten.

Laufen bei dir unkastrierte Streunerkatzen herum? Ruf den zuständigen Tierschutzverein an. Die fangen die Streuner ein, lassen sie kastrieren und nachher wieder in der alten Umgebung frei.

Ich muss jetz erst mal sehen, wie ich die Kastrationskosten zusammen bekomme.

Den Katzen ist das egal, die toben hier durch den Garten und freuen sich ihres Lebens! Und darüber freue ich mich!

Kommentare:

Avenahar hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Martina hat gesagt…

Ach menno... ich würde gerne, kann aber aus diversen Gründen nicht (fängt bei der Wohnsituation an und hört bei einer Katzenhaarallergie meines Mannes auf). Daher würd ich dir gerne irgendwie ein wenig helfen....

Gartenwildwuchs hat gesagt…

Oh man 6 Katzen , das ist echt ne Hausnummer, allein das ganze Katzenfutter.... Find ich toll, dass du die Katzen behältst ich könnte meinen Mann da nicht von überzeugen! LG steffi

Anonym hat gesagt…

Vielleicht findest Du ja "Sponsoren" die bei den 400 Euro helfen??

Gutes gelingen

LG Sandra