Samstag, 15. Dezember 2012

Schlappi

Seit gestern fühl ich mich irgendwie schlapp. Erkältung, Rückenschmerzen und dazu viel zu tun... Momentan könnte ich pro Tag noch ein paar Extra-Stunden gebrauchen. Aber ich denke, das geht euch auch manchmal so. Heute mach ich einen ruhigen Tag. Um meine Aufgaben kümmere ich mich erst morgen wieder. 

Ich hab mich übrigens sehr über eure Reaktionen auf meine Büchervorstellung gefreut! Es stimmt, dass es bisher noch keine Bücher mit einem vergleichbaren Konzept gibt - Kinderbücher mit dem Thema "Selbermachen für mein Haustier" sind neu. Ich finde sogar, dass die Infos und Anregungen auch für viele Erwachsene interessant sind. 

Neben viel Action für Geheimprojekt Nr. 3 (uiuiui!!!) hab ich einige Bestellungen bearbeitet - Schreibzipfel (mit und ohne Stein), Schreibzweige und Schreibmöhren sind gerade echt gefragt. Das freut mich natürlich! 

Außerdem habe ich...


... für meine Freundin Anne eine Häkelnadel geschnitzt. Die untere Nadel ist mein Probestück, geschnitzt aus einem Haselnusszweig. Da ist der Kopf noch etwas zu rundlich, damit "fluppt" das Häkeln nicht so recht. Die obere Nadel ist mein zweites Exemplar, geschnitzt aus einem Apfelbaumzweig. Da hat der Kopf eine tolle Form und das Häkeln geht damit super! Eigentlich sollte die Nadel so groß sein, dass man das dicke 6 mm Jutegarn damit verarbeiten kann. Leider ist sie dafür doch zu schmal. Garne mit einer Stärke der "Strickfilzgarne" kann man damit aber gut häkeln. Meine Freundin hat sich jedenfalls drüber gefreut und das ist die Hauptsache.




... einen weiteren Bergkristall eingefilzt. Ich finde das selber schön und hab hier nun eine ganze Handvoll Bergkristalle, um sie in Wolle zu hüllen.


... noch ein Messeretui gefilzt. Das war ein toller Auftrag: Ein Großvater hat bei mir ein Schnitz-Set für seine 3 1/2 jährige Enkelin bestellt. Farben, Muster und Messerfarbe durfte ich selber aussuchen. So habe ich diese kleine Apfeltasche gefilzt, die überall blaue Tupfen hat. Ich finde sie so hübsch. Dazu gibt es ein rotes Messer und frisch geschnittene Stücke von Ästen der Hasel und der Linde.

Und nun werd ich wieder die Beine hochlegen und weiter "chillen", Tee trinken und so.

Kommentare:

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Liebe Kathi,
das freut mich! Und ich kann's gut verstehen, so eine Schreibmöhre ist halt einfach eine richtig lustige Idee!
Schönen Adventssonntag,
es grüßt
Mara Zeitspieler

Tinki hat gesagt…

Deine Häkelnadeln sind toll! Ich habe festgestellt, daß der "Hals" immer etwas länger sein müßte, als man diese macht, daher "erziehe" ich mich jetzt dazu, damit man ( zumindest bei meiner Häkeltechnik ) besser den Faden auf der Häkelnadel behält. Dein Anhänger mit dem Bergkristal drin sind meine Favoriten. Sie sind wunder schön. So etwas gefällt mir sehr und ich habe es noch nirgendwo anders so gesehen.
Dir gute Besserung!
Liebe Grüße Tinki

Lilie hat gesagt…

Tolle Filzarbeiten, ganz bezaubernd.
Ich hoffe Du bist wieder fit und Weihnachten kann auch für Dich kommen.So ne Erkältung kann es schon in sich haben!
Gute Vorweihnachtstage und ein schönes Fest.
Danke für Deinen lieben Komentar.
LG Susan

meine traumwelt hat gesagt…

Liebe kathi,
Dank Tueftelchen habe ich heute deinenblog entdeckt und bin völlig entzückt :-) wunderschoene Sachen zauberst du. Bin begeistert. Und dann wohnst du auch noch direkt um die Ecke ;-) den Ziegenhof kennst du auch - wie schoen. Dort war ich auch schon öfters. Die Freundin meiner Schwester ist dort gro geworden. "Fenna", ich glaube die Mutter macht dort immer noch den Käse.
So klein ist die Welt!
Ich wuensche dir gute Besserung, das du Weihnachten wieder fit bist und schoene Feiertage geniesen kannst.

Ganz liebe Gruesse aus Greven,
Kirsten

mausekind hat gesagt…

ooohhh...das könnte glatt auf unseren opa zutreffen...ich habe meiner greta eins deiner tollen etuis auf den wunschzettel geschrieben...das wär ja witzig! da bin ich ja auf den 2. weihnachtsfeiertag gespannt wie ein flitzebogen!!!

Kathi Pirati hat gesagt…

Tinki, danke für den Tipp mit dem längeren "Hals". Ich glaube, das werde ich bei der nächsten Nadel versuchen. Freut mich übrigens, dass dir meine eingefilzten Bergkristalle so gut gefallen.

Kirsten, das ist ja wieder mal ein toller Zufall! Freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Ich würde sagen, dann treffen wir uns vielleicht mal zu einem feinen Käffchen in Tecklenburg auf dem Ziegenhof oder?

Mausekind... Oh je, hoffentlich hab ich hiermit niemandem die Überraschung verdorben...

Liebe Grüße an euch alle!