Samstag, 29. September 2012

Apfelmus für...



Letzte Woche haben wir mit den Kindern der Natur AG Apfelmus gekocht. Jedes Kind konnte ein Glas mit nach Hause nehmen. Ich habe auch eins bekommen! Keins der Kinder hatte vorher schon mal Apfelmus gekocht, sogar für meine Kollegin war das eine Premiere. Erst haben wir mit dem Apfelpflücker Äpfel geerntet. Der Apfelpflücker an sich war schon ein Highlight! Dann haben wir die Äpfel gemeinsam geschält und klein geschnitten. 3 kg sind zusammen gekommen. Das mit ein wenig Zucker gekochte Mus haben wir pürriert und in Gläser gefüllt, für die wir hübsche Etiketten gebastelt haben. Dafür haben wir einen Miniapfel halbiert und als Stempel benutzt - ein bißchen wie im Kindergarten, aber unsere Kinder fanden es trotzdem toll! Den Rest Mus, der nicht in die Gläser passte, haben wir natürlich sofort probiert. Yum!




Kommentare:

Nula hat gesagt…

Apfelmus kochen ist eine tolle Sache für Kinder. Unsere Jüngste liebt es die Flotte Lotte zu drehen. Da braucht man die Äpfel auch nicht zu schälen.

Leider sieht es hier in diesem Jahr sehr mau aus mit Äpfeln.

Die gestempelten Schilder sehen auch toll aus.

Liebe Grüße
Nula

Kathi Pirati hat gesagt…

Liebe Nula, stimmt, mit der Flotten Lotte geht das eigentlich super. Aber in einer Gruppe mit mehreren Kindern kann man besser gemeinsam schälen. Dann sind alle beschäftigt und in der Runde ergeben sich auch tolle Gespräche. Aber gerade mit kleineren Kindern ist es sicher mit der Flotten Lotte besser, weil wegen ohne Messer und so...