Samstag, 19. Mai 2012

Brennholz? Firewood?



Vor einigen Jahren habe ich viele Stunden Arbeit in diesen Stuhl investiert. Damals, ich glaube es ist sechs Jahre her, hab ich noch ordentlich studiert und habe in meiner Freizeit viel in der FH-eigenen Tischlerei gewerkt. Es war gar nicht so leicht, die dünnen Sperrholzplatten an die Wölbung der Lehne anzupassen. Am längsten gedauert hat das Abschleifen des Stuhls. Der war mit dunkelgrünem, glänzenden Lack behandelt gewesen und die Schleiferei hat mich bald wahnsinnig gemacht. Dann sollten nur noch die Übergänge von den einzelnen Schichten der angeleimten Platten geschliffen werden, um danach Farbe auftragen zu können. Dabei ist es aber leider geblieben. Ich hatte keine Lust mehr, noch weiter zu schleifen. Zumal es sich wegen der Wölbung auch irgendwie schwieriger gestaltet hatte, als ich annahm. So stand mein Froschkönig-Stuhl jahrelang in der Ecke, sah scheiße aus, verstaubte, war allerhöchstens mal als Abstellplatz für Krempel nützlich. Ganz schön würdelos, für so einen Edelmann... Vor ein paar Tagen dachte ich mir beim Aufräumen: "Also entweder der kommt jetzt auf's Feuer oder ich mal ihn endlich an." Hab kurz überlegt und mich an die ganze Arbeit (und auch den Spaß in der Werkstatt) erinnert, um dann ganz fix Farben und Pinsel raus zu kramen. Scheiß auf's Schleifen! Ich hab die Kanten einfach "ausgenutzt" - die eine Kante ist das Maul, die andere fällt wegen der geschickt platzierten Fliege (die mußte einfach sein, bei einem Frosch(könig)-Stuhl...) gar nicht mehr so auf. Und hinten interessiert es doch ehrlich gesagt auch niemanden. Nun bin ich richtig zufrieden, dass ich das gute Stück nicht zu Brennholz gemacht habe! Ein Arbeitsschritt fehlt allerdings noch - ich muss noch einmal mit Klarlack drüber. Damit warte ich aber sicherlich nicht weitere sechs Jahre...






...

I started making this chair a few years ago when I was still at college. I spent a lot of my freetime in the carpenter's workshop and I've had this idea of making a frogprince-chair from an old one. The sanding was the hardest part and it took like ages to get rid of the old paint. After all I stopped working on the chair although I've only had to even the edges of the wooden layers and in the end paint the whole thing. A few days ago I thought of throwing it out to all the other fierwood. But then I remembered all the hard work and started painting. I'm really pleased with the result. Sometimes it just takes a long time until I finish a project. Maybe I should have a closer look at all the other unfinished objects hidden in boxes, on shelves...

1 Kommentar:

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Der ist aber knuffig geworden! Manchmnal muss man eben abwarten, bis eine gute Idee daher kommt. Maul und Fliege waren sogar gleich zwei gute Ideen! Gut gelöst! Man denkt, es muss so sein :-)
Herzlichen Gruß
von
Mara Zeitspieler