Montag, 30. Januar 2012

Viel los hier!


Also nicht hier im Blog, da herrscht wohl eher "tote Hose". Aber im realen Leben, da geht's grad ab! Meine Wohnung habe ich wegen der vielen (kleinen und großen) Projekte schon längst nicht mehr unter Kontrolle. Überall sieht es aus wie *S*A*U*!!! Zumindest würde das der Großteil der -ich sag mal- unkreativen Menschheit behaupten... Gut, dass ich zwei große Schreibtische habe (die auch gern als "Zwischenablage" genutzt werden) und dazu einen großen Küchentisch (siehe Bild) und noch dazu einen "Ess"tisch im Wohnzimmer. Praktisch all das, jawohl! Und wo ich grad beim Thema "praktisch" bin, sollte ich nicht mein Schlafzimmer vergessen zu erwähnen, das eher als Materiallager mit Schlafplatz durchgeht. Die meisten Menschen würden hierzu einfach nur Rumpelkammer sagen - oder Schlachtfeld... Pah! Die haben alle keine Ahnung!!! Gut, dass ich keine Putzfrau habe, die würde spätestens jetzt wahrscheinlich kündigen, denn:

Zu all den wilden Spuren meiner momentanen Schaffenskraft kommen BERGE von Hundehaaren. June mein Raketenhund ist scheinbar in der Mauser, aber wie! Mannomann, sowas habe ich in den bald 3 1/2 Jahren Hundehaltung noch nicht erlebt... Dieser Masse an herumwirbelnden Haaren Herr zu werden, gestaltet sich in diesem "Frühjahr" - äh... Noch-Winter - als ein Kampf gegen Windmühlen! Ich bürste meinem Haarmonster schon einen Großteil aus dem Fell, trotzdem ist jeder m² im Haus wie paniert. HILFE!!! Da hilft nur meine Gummi-Käfer-Bürste und der Staubsauger. Und das Fell, das ich herausbürste, sammle ich in einer Tüte. Vielleicht filze ich mir daraus einen dritten Hund, mal sehen. (Oh je, schon wieder ein neues Projekt???) Trotz allem liebe ich meine Hunde (siehe Bild oben)!

Also, seht es mir nach, wenn ich mich hier ein wenig rar mache... Wenn ihr euch fragt "Was macht bloß die chaotische Kathi?" , dann ist hier die Antwort:

Sie kämpft! Sie kämpft für die Kontrolle über ihre vier Wände! Sie kämpft für den Überblick über all ihre Projekte, zumindest einen kleinen (da bin ich bescheiden). Und sie käpft gegen Haare, Haare, Haare und Haare! Und gegen Haare!

Oh je... ;o)

Und ihr so?

Sonntag, 15. Januar 2012

Sonntagsfreuden - 13


Wieder etwas kleines fertig!

Juhu! Ich schaffe es auch mal wieder, mich in die Reihe der Sonntagsfreuer einzureihen! Und das tue ich mit diesem kleinen Streifenkätzchen, das in der Nacht fertig geworden ist, und über das ich mich sicherlich den ganzen weiteren Tag freuen werde!


Anleitung von hier, klar wieder bei Ravelry gefunden... ;) Diesmal nicht "free", aber ich habe das Gefühl, dass dies die am besten investierten 1,50 Euro seit langer Zeit sind!

Mittwoch, 11. Januar 2012

Grün

Ich liebe die Farbe GRÜN. Ich mag viele Farben, einige mehr andere weniger. Es gibt ein paar Farben, die gehören zum festen Kern meiner Seelenfarben. Dazu gehören bestimmte Blautöne (eher helle oder grünliche Blaus), Grautöne, sehr bestimmte Rot- und Pinktöne und eben viele Nuancen der "Familie Grün". Wie stark die Liebe zu einer bestimmten Farbe ist, ändert sich immer wieder. Momentan sind die Grüns bei mir jedenfalls sehr, sehr angesagt. Ich bin geneigt, den Schornstein, der durch mein Wohnzimmer führt, grün zu streichen. Und auch den Fenstersturz in der Küche würde ich gern grün einfärben.

Und weil Grün momentan eben meine Lieblingsfarbe ist, habe ich für diese Babyschühchen auch grüne Garne ausgewählt. Als Kontrast habe ich rote Knöpfe gewählt. Hat irgendwie einen 70er Vintage Touch - noch besser! ;o)



Die Anleitung ist wieder von Ravelry. HIER findet ihr sie. Vor einiger Zeit habe ich diese obersüßen Puschen schon mal als Geburtsgeschenk angefertigt. Und ich bin immer noch begeistert. Ich finde, es sind die niedlichsten Baby-Puschen überhaupt!

Für grünen (und auch ein bißchen blauen) Nachschub ist auch schon gesorgt:



Ein Paket voll mit tollster Dropswolle ist heute angekommen. Was draus wird, verrate ich noch nicht. ;o) Eins kann ich allerdings schon verraten: Es wird noch kein Pullover! Nun muss ich erst mal überlegen, wo ich meine riesigen Wollvorräte unterbringe, bei all den vielen neuen Knäuelen, die ich in letzter Zeit erbeutet habe. Brauche ich etwa einen Wollschrank?

Die Stricknadeln sind ein Geburtstagsgeschenk an mich selbst. Ich habe mir aber erlaubt, sie schon jetzt zu testen. Die Nadeln machen einen super Eindruck - sie sind schön glatt, aber auch nicht zu glatt, die Spitzen finde ich genau passend und auch die Seile und Übergänge zu den Seilen sind super. Das einzig Störende ist das Plastik-Mäppchen, in dem das Nadelset verpackt ist. Denn das hat einen ganz starken und unangenehmen Geruch. Also schnell die Nadeln raus nehmen und ein wenig lüften lassen! Ich denke, ich muss mir auch mal ein praktisches Nadeletui nähen.

Und wo ich gerade beim Thema Stricknadeln bin, habe ich noch eine kleine Anfrage an euch Strickerinnen:
Hat jemand von euch vielleicht eine 2,5 er Bambusnadel aus einem Nadelspiel über? Mein Joker (der heute auf den Tag übrigens schon zwei Jahre bei mir ist!) hat mir nämlich eine geklaut und zerkaut!!! Wie frech und gemein! Vielleicht mußte der ein oder andere von euch ein Nadelspiel wegen eines ähnlichen Verlusts auffüllen und hat nun noch eine Reservenadel für mich über. Das wär doch fein! Schreibt mir eine Mail (an katharina@kleiner-froschkoenig.de), falls ihr mir helfen könnt (oder wenn ihr einfach nur einen Gruß schicken mögt)!

Nachricht an ANNE: Liebe Anne, deine wunderbare LILA Wolle habe ich absichtlich unter meinen Grüns und Blaus versteckt. Lass dich überraschen! Die Farbe ist ganz wundervoll und passt ganz toll zu dir! Und super weich ist das garn noch dazu. Ich freue mich schon sehr auf unser Geburtstags-Strick-Date in der nächsten Woche!!! :o)

Mittwoch, 4. Januar 2012

uiuiui...

... ich war so beschäftigt in den letzten Tagen, dass ich es nicht mal geschafft habe, euch meine Glückwünsche für das neue Jahr zu schreiben. Das hole ich hiermit nach:

Ich wünsche euch für das Jahr

2012

alles Gute, viel Freude und Frohsinn, viel Licht und Liebe!

Ich wünsche euch viel Kraft und Energie um auch schwierige Situationen meistern zu können.

Mögt ihr viele Momente wie diesen genießen können:



"Ein bißchen im Glück ausruhen"


So, und nun zeige ich euch, womit ich so beschäftigt war:


Süß oder?



Ein Strickschaf mit Latzhose für das Baby einer Freundin. Die Anleitung ist wieder von ravelry. Als ich das entdeckt habe, mußte ich es unbedingt stricken! Ich habe hier in der Gegend leider kein Flausch- oder Bouclégarn gefunden, das zum allergrößten Teil aus natürlicher Wolle besteht. Also habe ich einfach ein anderes Garn gewählt - Lana Grossa Cardato, das besteht aus 85 % Merino, 10 % Alpaca und 5 % Kaschmir. Es ist ganz weich aber gleichzeitig auch sehr griffig, das finde ich für Baby's haptische Wahrnehmung super!


Die Latzhose ist auch aus einer Anleitung von ravelry. Die ist zwar nicht kostenlos, aber es sind mehrere Anleitungen in der Datei und auf jeden Fall den Preis wert. Ich denke, man kann sie auch gut ein bißchen abwandeln und für andere Puppen und Kuscheltiere stricken. Ich habe mir sofort diese Datei und auch noch diese gegönnt (in der Weihnachtszeit gab es dort einen kleinen Rabatt).

(Und wo es gerade um ravelry-Anleitungen geht: Diese Kleinen Schuffis möchte ich auch bald gern stricken! Süß oder???)

Für die Hose habe ich natürlich auch ein ganz wundervolles Garn verwendet - Biolino aus der Linea Pura Kollektion von Lana Grossa. Es besteht aus 60 % Biobaumwolle und 40 % Leinen. Und das Blau ist richtig leuchtend und einfach schön! Durch den Leinenanteil glänzt die Hose ein wenig.



Ich mag das Schaf fast gar nicht hergeben... Aber ich weiß ja, dass es in gute Hände kommt! ;o)