Donnerstag, 13. Oktober 2011

Sonnenstrahlen sammeln

Nach ein paar trüben, grauen und sehr nassen Tagen habe ich heute morgen die Chance genutzt und ein paar Sonnenstrahlen gesammelt. Vielleicht könnt auch ihr noch ein wenig Sonnenwärme und Sonnenlicht gebrauchen, darum nehme ich euch mit auf einen kleinen Spaziergang durch "meinen" Wald!

Auf geht's!


Der Weg liegt im Nebel. Im Schatten ist es kühl und frisch. Die kleinen Sonneninseln sind kleine Wärmeoasen im meinem herbstlichen Wald. Es ist still, niemand sonst ist hier. Ein paar Vögel zwitschern und der kleine Bach, der durch die Regentage wieder etwas mehr Wasser führt, plätschert unaufhörlich.


Im Herbst fühle ich mich immer ein bißchen wie Frederick die Maus. Ich möchte Sonnenstrahlen und Farben sammeln um sie im Winter zur passenden Zeit hervorzuholen. Hier habe ich schon jetzt ein paar für euch!


Noch sind die meisten Blätter der Bäume grün. Noch hört man den Wind durch die Blätter fegen.


Sonnenstrahlen bleiben an mir und meiner June hängen, wärmen uns. Andere scheinen an uns vorbei und malen unsere Schatten auf den Waldweg.


Genießt ihn, den letzten warmen Sonnenschein des Jahres. Und behaltet euch ein bißchen davon in euren Herzen und euren Gedanken!

Kommentare:

naturmama hat gesagt…

danke für den schönen (virtuellen) spaziergang! liebe grüsse! :-)

Sophie hat gesagt…

Was für herrliche Bilder!!!!!

helena hat gesagt…

seit ich denken kann, bin ich für meine Mutter Frederick ;) (ich bin jetzt 33 und 2-fache Mutter) und auch heute wende ich noch gerne und oft das "Frederick-Konzept" an :) schön, daß es noch mehr "von uns" gibt - das macht die Welt doch gleich viel bunter :D