Sonntag, 31. Juli 2011

Sonntagsfreuden - 6

* Zeit zum Zaubern *


Derzeit freue ich mich über ganz schön viele Dinge.

Am allermeisten freue ich mich über meinen endlich begonnenen Urlaub! Nun habe ich Zeit, meine Ideen (einige davon) ins reale Leben zu zaubern, sie wirklich zu machen, anfassbar und sichtbar zu machen.

Außerdem freue ich mich darüber, dass meine Mama sich am Anfang der Woche nicht noch schlimmer verletzt hat. Sie hat sich "nur" das Handgelenk gebrochen, wurde 2 mal operiert, hat nun Schrauben und Platten im Arm und ist ganz schön gehandicapt... Aber der Kopf ist heile, es ist die "nicht-dominante-Hand", den Hunden ist auch nix passiert. Es hätte alles schlimmer kommen können, also Glück gehabt im Unglück. Darüber kann man sich wohl ein bißchen freuen oder?

Ja und über ein paar Einkäufe freu ich mich auch ganz dolle! Zum Beispiel über meine neuen Schuhe!!! Über die schreibe ich in den nächsten Tagen noch ein wenig mehr, denn die sind so toll, dass sie einen eigenen Post verdienen! Dann habe ich gestern einen richtigen Schnapp bei Globi gemacht, dort findet man gerade viele Klamöttchen zu unschlagbaren Preisen. Ich warte nun sehnsüchtig auf meine TNF Regenjacke... :) Also, wenn ihr noch Ausrüstung braucht, für Wanderungen, Regentage oder was auch immer, nix wie rüber zum Stöbern! KLICK

Und wo ich gerade beim Thema "Kleidung" bin: Eine Kollegin hat mir am Montag einen ganzen Sack voll Tops, Shirts, Pullis, Röcke etc mitgebracht. Alles ist noch tippitoppi in Ordnung, es ist ihr nur etwas kurz geworden. Mir passt's und die große Freude über diese Spende darf in meinem sonntagsfreudigen Bericht nicht unerwähnt bleiben!

Ein riiiiiesen Loch in den Bauch freue ich mir wegen meiner Hunde!!! Joker hat eine tolle Entwicklung hingelegt, seit ich die zwei Racker einzeln ausführe. Vor einem Jahr noch hat er mich wahnsinnig gemacht mit seinem Jagdtrieb! Sobald er einen Hasen gerochen hat, hat er seine "wichtigen Geschäfte" vergessen und diese erst im Anschluss an die Gassirunde in meiner Wohnung erledigt... Jedes Mauseloch war wichtiger, als die Kackwurst ins Gras plumpsen zu lassen. :(
Das ist alles schon viel, viel besser geworden, Kackwürste landen schon seit Monaten da, wo sie hin sollen. Und er läßt sich auch heranrufen, wenn er nicht gerade frischen Hasen- oder Rehduft in der Nase hat. Denn dann ist er kaum zu halten. Und wenn er den Braten nicht nur riecht, sondern auch noch sieht, dann ist es eigentlich vorbei mit der Freundschaft!
Eigentlich. Denn heute hat es das erste Mal geklappt, dass er nicht wie ein wilder Watz losgespurtet ist, als uns ein dicker Hase über den Weg lief. Er ist ein paar Schritte gelaufen und war auch voll aufgeregt. Aber - er ließ sich abrufen!!! Er hat NICHT gebellt, hat sich sein Leckerchen geholt und war ganz brav. Und Frauchen war total baff. Bin ich immer noch. Hab ihn sogar ins Sitz bekommen. Bin voll stolz! Heute traue ich mich das erste Mal, ein klein wenig zu hoffen, dass er doch irgendwann ohne Leine laufen können wird.
Das kann June nämlich mittlerweile richtig gut. Seitdem mir die liebe Anne bei unserer kleinen Wanderung ein bißchen Mut gemacht hat, leine ich sie nun immer öfter auch hier im Wald ab. Ich hoffe einfach, dass mich der olle Förster nicht erwischt, der ist nämlich ein Doofi.

Und, was erfreut eure Herzen an diesem Sonntag?

1 Kommentar:

frau kreativberg hat gesagt…

Ist das ein liebes Zwerglein! Ich bewundere deine Kreativität total :)