Samstag, 23. Januar 2010

Mondrakete




Sehr, sehr beschäftigt bin ich momentan! Der neue Job und Joki (der neue Hund) lassen das Bloggen echt in den Hintergrund rücken. Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, wenn ich nur selten bei euren Blogs vorbeikomme - und noch seltener einen Kommentar hinterlasse. Aber hier geht es zur Zeit wirklich drunter und drüber. Das wird sicherlich bald wieder anders - hoffe ich. ;o) Zum Filzen komme ich auch nur noch ab und zu, dabei muss ich unbedingt noch ein Paar Filz-Clogs fertig machen und ein Traumkissen für ein Baby filzen... Diese Mondrakete ist eine Fläche, die ich vor ein paar Tagen bei einem Kurs zur Veranschaulichung gefilzt habe (Linien auslegen, Farben mischen, Akzente aus Seide aufbringen). mal sehen, was ich daraus machen werde. Hat jemand von euch einen Vorschlag?



Ja, und das hier, das sind meine zwei Knuffels! Die ersten zwei Tage waren der Horror - ich stand total unter Strom, weil es zwischendurch auch mal richtig geknallt hat bei den Hundis. June ist soooo eifersüchtig (gewesen) und Joker wollte doch endlich auch mal einen Menschen davon überzeugen, dass er ein toller Hund ist, damit er für immer bleiben darf. Nach ein paar Tagen hat es sich aber echt entspannt, ich konnte ruhiger werden und dadurch sind auch die Hunde ruhiger geworden. Mitterweile können beide zusammen auf einer Decke liegen und auch toll zusammen spielen! Ich bin soooo froh! Mehr von den Zweien könnt ihr HIER lesen!

Nun wünsche ich euch allen ein wunderbares Wochenende!
♥ -liche Grüße von Kathi

Montag, 11. Januar 2010

Kindergeburtstag



Am Samstag war ich zu einem Kindergeburtstag zum Filzen "eingeladen". Erst gab es leckeren Kuchen - ich durfte mit den 14 Kindern zusammen am Tisch Marmorkuchen, Sachertorte, Schokoküsse und andere Nachereien verspeisen. Danach habe ich mit der ganzen Bande bunte Traum-Muscheln gefilzt. Und es ist jedesmal ganz zauberhaft, wenn die "Muscheln" aufgeschnitten werden, die Kinder staunen und sich über die Farbspiele freuen! Dann freu ich mich auch immer ganz doll!

Joker ist gut in Deutschland angekommen. Er ist leider noch nicht bei mir, das Wetter war einfach zu schlecht für weite Fahrten auf verschneiten Straßen. Ich habe aber gehört, dass er alles gut überstanden hat und ein ganz lieber Kerl ist! Ich freu mich schon wahnsinnig auf ihn! Und bin gespannt, wie es mit ihm und June klappen wird... Wie es mit den Zweien weiter geht, könnt ihr ab jetzt in meinem neuen Blog nachlesen:




Ich wünsche euch eine tolle Woche! (Meine wird spannend: neuer Job, neuer Hund, neue Aufgaben, Radfahren bei Eis und Schnee...)

Mittwoch, 6. Januar 2010

Manchmal...




Joker


... muss man ganz schnell eine Entscheidung treffen...

In den nächten Tagen zieht er bei uns ein, der Joker. Ein 10 Monate alter Cockerspaniel-Mix aus Spanien. Zunächst zu mir und June als Pflegestelle - mit der Option "Ewiges Zuhause". Wenn alles klappt. Und wir sind zuversichtlich, dass alles klappt!

Heute kommt Joker angeflogen. Und in ein paar Tagen dürfen wir ihn kennenlernen und bei uns eingewöhnen.

Ist er nicht ein toller Typ? Er hat auch ein bißchen Ähnlichkeit mit Juni, finde ich. Hoffentlich vertragen sich die Zwei!


Aufgeregte Grüße von
Kathi und June (die von all ihrem Glück noch gar nichts ahnt...) :o)

Dienstag, 5. Januar 2010

* Gedanken *




♥ June


Ich möchte gerne einen zweiten Hund bei mir aufnehmen. Darüber denke ich nach, seit ich June habe. Als ich June im September 2008 bekommen habe, wohnte hier im Haus ein Mädel in meinem Alter mit ihrem Hund "Mira". Mira war nur vier Wochen älter als June und wir haben sehr viel gemeinsam unternommen. June war viel drüben in der Wohnung, als sie noch nicht allein bleiben konnte und ich arbeiten mußte. Auch Mira war oft hier. Man kann sagen, dass die Zwei zusammen aufgewachsen sind. Leider sind Kathrin und Mira hier weggezogen und June vermisst ihre "Schwester". Ich denke, dass es für uns schöner ist, noch einen Hundekumpel aufzunehmen. Wenn es um die Aufnahme eines Zweithundes geht, gibt es sicherlich viele Argumente dafür und auch viele dagegen. Ob es klappt, wie es klappt, ob es richtig oder falsch ist, läßt sich auch bei der besten Planung vorher nicht genau sagen. Es hängt von dem Ersthund ab, es hängt vom möglichen Zweithund ab und es hängt sicher auch von meiner Bereitschaft ab, mich auf neue Situationen einzulassen. Gibt es den perfekten Zeitpunkt, einen zweiten Hund aufzunehmen? Ich glaube nicht - es wird immer irgendetwas dagegen sprechen. Und selbst, wenn ich es für mich klar habe, wenn ich finde, dass jetzt der richtige Augenblick da ist - es wird immer Menschen geben, die dagegen anreden wollen. Die es unverantwortlich und unvernünftig finden, dass ich einem weiteren Hund ein Zuhause geben möchte. Das sind aber auch die Menschen, die mir den ersten Hund schon nicht zugetraut haben. Und ich kann mit Stolz sagen, dass ich sehr gut mit meiner June klarkomme. Aber leider verunsichern mich solche Meinungen. Meinungen von Menschen, die keine Ahnung von Hunden haben.
Ich weiß, dass einige von euch einen Hund haben. Ich weiß auch, dass einige von euch zwei Hunde haben. Mich interessiert eure Meinung! Mich interessiert die Meinung von Menschen, die Hunde mögen, die sich mit Hunden auskennen, die wissen, was Hunde brauchen. Habt ihr auch schon mal über einen Zweithund nachgedacht? Habt ihr euch vielleicht gegen einen zweiten Hund entschieden und mögt mir eure Gründe nennen? Habt ihr es vielleicht versucht, aber es hat nicht funktioniert? Habt ihr einen Zweithund (oder sogar mehr) und findet, dass es die beste Entscheidung eures Lebens war? Wie lief eure Vorbereitung ab, was würdet ihr heute vielleicht anders machen? Erzählt mir doch von euren Erfahrungen! Ich warte gespannt!

Gruß, Kathi

Sonntag, 3. Januar 2010

♥ Schnee ♥








Wow! Wow! Wow! Ich war eben noch draußen - die letzte Hunderunde spät am Abend drehen. Und da hat es doch in den letzten Stunden wieder soooo viel geschneit!!! Es ist so schön draußen! Am liebsten wär ich noch mit June in den Wald gelaufen. Aber so spät mag ich das nicht mehr machen... Wir haben einfach so ein wenig im Schnee gespielt und getobt. Dann haben wir einen Nachbarn getroffen, der mit seinem Chico auch die letzte Runde gedreht hat. Gemeinsam sind wir dann etwas spazieren gegangen. Es ist einfach traumhaft - wie in einem Wintermärchen! Wir freuen uns schon richtig auf den Tag!

Ich wünsche euch allen auch so tollen Schnee!!!

Verschneite Grüße schicken euch
Kathi und ihr "Schneehund" June!


Freitag, 1. Januar 2010